Einsatz 16-2024

Am Dienstag, 18.06.2024 um 09:09 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Zaisenhausen, Sulzfeld und Oberderdingen mit dem Alarmstichwort „Auslösung einer Brandmeldeanlage“ zu einem Industrieunternehmen im Gewerbegebiet Zaisenhausen von der ILS Karlsruhe alarmiert.
Da die Feuerwehren Zaisenhausen und Sulzfeld zu diesem Zeitpunkt noch bei einem Einsatz in Sulzfeld disponiert, bzw. eingebunden waren, wurde parallel die Feuerwehr Oberderdingen Abt. Flehingen mit einem Fahrzeug nach Zaisenhausen alarmiert. Glücklicherweise war der Einsatz in Sulzfeld gerade beim Abbau, so konnte die Einsatzstelle im Gewerbegebiet in Zaisenhausen schnell angefahren werden. Bei der Erkundung durch die ersten Einsatzkräfte aus Zaisenhausen stellte sich heraus, dass die Brandmeldeanlage aus einer nicht erklärbaren Ursache ausgelöst hatte. Die Brandmeldeanlage wurde durch die Feuerwehr zurückgesetzt und dem Betreiber übergeben. Ein aktives Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich.
Im Einsatz waren die Feuerwehr Zaisenhausen unter der Leitung von Marvin Hilpp mit 8 Mann und dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10, die Feuerwehr Sulzfeld mit dem LF 10 und dem ELW 1. Außerdem war die Polizei mit zwei Beamten und einem Streifenwagen vor Ort.

Einsatz 15-2024

Am Dienstag, 18.06.2024 um 08:49 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Zaisenhausen und Sulzfeld mit dem Alarmstichwort „Person in Not“ durch die integrierte Leitstelle Karlsruhe in die Mühlbacher Straße nach Sulzfeld alarmiert.

Der Notruf kam direkt von der betroffenen Person zur ILS Karlsruhe, welche dann umgehend die Feuerwehren alarmierte. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte vor Ort, wurde die Person liegend auf einem Balkon vorgefunden. Die Person war zuvor gestürzt, hatte sich am Bein verletzt und konnte somit die Wohnungstür nicht mehr öffnen. Über eine Feuerwehrleiter wurde dann über den Balkon in die Wohnung eingestiegen und die Türe für den Rettungsdienst geöffnet. Die Person wurde daraufhin an den Rettungsdienst übergeben.
Die Feuerwehr Zaisenhausen war in Bereitstellung im Feuerwehrhaus. Die Feuerwehr Sulzfeld war mit dem LF 10 und ELW 1, der Rettungsdienst mit zwei Mitarbeitern und einem Rettungswagen RTW, sowie die Polizei mit zwei Beamten und einem Streifenwagen vor Ort.

Einsatz 14-2024

Am Sonntag, 16.06.2024 um 12:53 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Zaisenhausen und Sulzfeld mit dem Alarmstichwort „Person in Not“ durch die integrierte Leitstelle Karlsruhe in die Luisenstraße nach Sulzfeld alarmiert.

Der Notruf kam über die Polizei zur ILS Karlsruhe, welche dann umgehend die Feuerwehren alarmierte. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte vor Ort, wartete der Rettungsdienst und die Polizei vor dem Gebäude, da die Haustüre verschlossen war. Daraufhin wurde mit einem speziellen Türöffnungswerkzeug durch die Feuerwehr, die Haustüre geöffnet. Vermutet wurde eine hilflose Person, welche nicht mehr eigenständig die Türe öffnen konnte. Beim anschließenden Betreten der Wohnung wurde keine Person vorgefunden, da, wie sich kurze Zeit später herausstellte, diese bereits kurz zuvor von einem Familienangehörigen abgeholt wurde.
Die Feuerwehr Zaisenhausen war unter der Leitung des stellvertretenden Kommandanten Maik Ege mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 10 und dem MTW mit 13 Mann im Einsatz. Die Feuerwehr Sulzfeld war mit zwei Fahrzeugen, der Rettungsdienst mit zwei Mitarbeitern und einem Rettungswagen RTW, sowie die Polizei mit zwei Beamten und einem Streifenwagen vor Ort.

Einsatz 13-2024

Am Dienstagvormittag, 11.06.2024 um 09:47 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Zaisenhausen und Sulzfeld mit dem Alarmstichwort „Auslösung einer Brandmeldeanlage“, zu einem Industrieunternehmen in die Ochsenburger Straße nach Sulzfeld alarmiert.
Bei der Erkundung konnte im direkten Bereich des auslösenden Melders kein Rauch festgestellt werden. Vermutlich wurde die Brandmeldeanlage durch eine Staubentwicklung ausgelöst. Die Brandmeldeanlage wurde durch die Feuerwehr zurückgesetzt und dem Betreiber übergeben. Ein aktives Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich.
Die Feuerwehr Zaisenhausen mit dem HLF10 mit 9 Mann unter der Leitung von Kommandant Erik Stephan im Einsatz. Die Feuerwehr Sulzfeld war mit zwei Fahrzeugen und 11 Mann vor Ort.

Einsatz 12-2024

Am Sonntagmorgen, 02.06.2024 um 08:06 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Zaisenhausen und Sulzfeld mit dem Alarmstichwort „Auslösung einer Brandmeldeanlage“ zu einem Industrieunternehmen in die Gewerbestraße in Zaisenhausen alarmiert.

Die Meldung erfolgte über einen Sicherheitsdienst an die ILS Karlsruhe. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte vor Ort konnten zuerst keine Mitarbeiter des betroffenen Unternehmens angetroffen werden. Durch Umbauarbeiten in einer Produktionshalle war vermutlich die Brandmeldeanlage beschädigt und aktiviert worden, welche dann Alarm zur Sicherheitsfirma auslöste. Da der Auslöseort nicht sicher bestimmt werden konnte, kontrollierte die Feuerwehr das komplette Unternehmen.

Nachdem kein Rauch festgestellt werden konnte, wurde die Einsatzstelle dem Eigentümer wieder übergeben. Ein aktives Eingreifen der Feuerwehr war glücklicherweise nicht erforderlich. Die Feuerwehren Zaisenhausen und Sulzfeld waren mit über 30 Einsatzkräften und 5 Fahrzeugen unter der Leitung von Kommandant Erik Stephan im Einsatz. Die Polizei war einem Streifenwagen und 2 Beamten vor Ort.

Einsatz 11-2024

Am Sonntag, 26.05.2024 sicherte die Freiwillige Feuerwehr Zaisenhausen den diesjährigen Ironman 70.3 im Bereich des Industriegebietes vom Ortseingang aus Richtung Flehingen ab. Parallel wurde der Brand- und Grundschutz durch eine Einsatzfahrzeugaufteilung in den Bereichen Industriegebiet und Sportgelände sichergestellt. Die Feuerwehr Zaisenhausen war unter der Leitung des stellvertretenden Kommandanten Maik Ege mit drei Fahrzeugen und 12 Mann im Einsatz.

Einsatz 10-2024

Am Freitag, 24.05.2024 um 14:18 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Zaisenhausen und Sulzfeld mit dem Alarmstichwort „Landmaschinenbrand“ auf die K3509 von Sulzfeld Richtung Ochsenburg von der ILS Karlsruhe alarmiert.
Bei der Erkundung durch die ersten Einsatzkräfte vor Ort war der Brand im Motorraum an einem Weinberg-Schmalspurschlepper bereits mit einem Pulverlöscher weitestgehend gelöscht. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, führte noch Nachlöscharbeiten durch und reinigte die Fahrbahn. Anschließend wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Die Feuerwehr Zaisenhausen war unter der Leitung von Kommandant Erik Stephan mit 9 Mann und dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF10 auf der Anfahrt, konnte diese aber aufgrund der Lagemeldung vor Ort abbrechen. Die Feuerwehr Sulzfeld war mit dem neuen Löschgruppenfahrzeug LF10, dem LF16 und dem MTW im Einsatz. (Foto: FF Sulzfeld)

Einsatz 9-2024

Am Sonntag, 19.05.2024 um 00:14 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Zaisenhausen und Sulzfeld mit dem Alarmstichwort „Auslösung einer Brandmeldeanlage, Gemeinschaftsunterkunft, Riegelstraße Sulzfeld“ von der ILS Karlsruhe alarmiert.
Bei der Erkundung durch die ersten Einsatzkräfte vor Ort stellte sich heraus, dass die Brandmeldeanlage mutwillig, durch Drücken eines Handtasters ausgelöst wurde. Die Brandmeldeanlage wurde durch die Feuerwehr zurückgesetzt und dem Betreiber übergeben. Ein aktives Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich.
Im Einsatz war die Feuerwehr Sulzfeld mit zwei Fahrzeugen. Die Feuerwehr Zaisenhausen war unter der Leitung von Kommandant Erik Stephan mit 12 Mann, mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 und dem MTW im Einsatz. Außerdem waren der Rettungsdienst mit zwei Mitarbeitern und einem Rettungswagen RTW, sowie die Polizei mit zwei Beamten und einem Streifenwagen vor Ort.

Einsatz 8-2024

Am Freitag, 26.04.2024 um 07:10 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Zaisenhausen und Sulzfeld mit dem Alarmstichwort „privater Rauchmelder“ in die Talstraße nach Zaisenhausen von der ILS Karlsruhe alarmiert.
Bei der Erkundung durch die ersten Einsatzkräfte vor Ort konnte der Warnton eines Rauchmelders wahrgenommen werden. Da die Wohnungseingangstüre verschlossen war, wurde in Abstimmung mit der Polizei die Eingangstüre mit einem speziellen Türöffnungswerkzeug durch die Feuerwehr geöffnet. Bei der weiteren Erkundung konnte kein Feuer, aber der ausgelöste Rauchmelder lokalisiert und deaktiviert werden. Die Einsatzstelle wurde daraufhin der Polizei übergeben. Die Feuerwehr Zaisenhausen war unter der Leitung von Kommandant Erik Stephan mit 12 Mann mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 und dem LF-KatS im Einsatz. Die Feuerwehr Sulzfeld war mit dem neuen Löschgruppenfahrzeug LF 10 und dem ELW1 mit 11 Mann vor Ort. Außerdem waren der Rettungsdienst mit zwei Mitarbeitern und einem Rettungswagen RTW, sowie die Polizei mit zwei Beamten und einem Streifenwagen vor Ort.

Einsatz 7-2024

Am Mittwoch, 28.02.2024 um 19:30 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Zaisenhausen und Sulzfeld mit dem Alarmstichwort „Person in Not“ durch die integrierte Leitstelle Karlsruhe in die Kißlichstraße nach Sulzfeld alarmiert.

Der Notruf ging bei der integrierten Leitstelle Rhein-Neckar ein, welche umgehend die ILS in Karlsruhe informierte und diese dementsprechend bei den Feuerwehren in Zaisenhausen und Sulzfeld Alarm auslöste. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte vor Ort, wartete der Rettungsdienst, da die Haustüre verschlossen war. Bei der Lageerkundung, auch mit der Steckleiter, konnte keine Zugangsmöglichkeiten lokalisiert werden. Daraufhin, wurde mit einem speziellen Türöffnungswerkzeug durch die Feuerwehr, die Haustüre geöffnet und die Person an den Rettungsdienst übergeben.
Die Feuerwehr Zaisenhausen war unter der Leitung des stellvertretenden Kommandanten Maik Ege mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 10 und 9 Mann im Einsatz. Die Feuerwehr Sulzfeld war mit zwei Fahrzeugen, der Rettungsdienst mit zwei Mitarbeitern und einem Rettungswagen RTW, sowie mit einem Notarzt vor Ort.

Einsatz 6-2024

Am Faschingsdienstag, 13.02.2024 um 04:20 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Zaisenhausen mit dem Alarmstichwort „Person in Not“ durch die Integrierte Leitstelle ILS Karlsruhe in die Augartenstraße zu einem Mehrfamilienhaus alarmiert.

Eine ältere Person hatte den Hausnotruf ausgelöst, wodurch ein Angehöriger verständigt wurde. Da dieser sich zurzeit im Ausland aufhält, informierte er weitere Angehörige, welche jedoch keinen Schlüssel zum Gebäude hatten und daraufhin die Feuerwehr und den Rettungsdienst verständigten. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren die Angehörigen vor Ort. Da alle Türen und Fenster verschlossen waren, wurde die Eingangstüre mit einem speziellen Türöffnungswerkzeug durch die Feuerwehr geöffnet und die Person an den Rettungsdienst übergeben.
Die Feuerwehr Zaisenhausen war unter der Leitung von Kommandant Erik Stephan mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 10 und dem MTW mit 10 Mann im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit einem Fahrzeug und zwei Mitarbeitern an der Einsatzstelle. Die Polizei war mit zwei Beamten und einem Streifenwagen vor Ort.

Einsatz 5-2024

Am Sonntag, 11.02.2024 sicherte die Freiwillige Feuerwehr Zaisenhausen den diesjährigen Faschingsumzug vom Ortseingang aus Richtung Sulzfeld beginnend bis zum TSV Sportgelände ab.

Die Feuerwehr Zaisenhausen war unter der Leitung von Kommandant Erik Stephan mit drei Fahrzeugen und 15 Mann im Einsatz.

Einsatz 4-2024

Am Dienstag, 30.01.2024 um 09:17 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Zaisenhausen und Sulzfeld mit dem Alarmstichwort „privater Rauchmelder“ in die Schulstraße nach Zaisenhausen von der ILS Karlsruhe alarmiert.
Bei der Erkundung durch die ersten Einsatzkräfte vor Ort konnte der Warnton eines Rauchmelders und Rauchgeruch wahrgenommen werden. Glücklicherweise stand ein Fenster offen, über welches der Zugang zur Wohnung geschaffen wurde. Bei der weiteren Kontrolle konnte kein Feuer festgestellt werden. Die Einsatzstelle wurde daraufhin dem Eigentümer übergeben. Die Feuerwehr Zaisenhausen war unter der Leitung von Kommandant Erik Stephan mit 10 Mann mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 und dem MTW im Einsatz. Die Feuerwehr Sulzfeld war mit dem neuen Löschgruppenfahrzeug LF 10 und 8 Mann vor Ort.

Einsatz 3-2024

Mit den Einsatzstichworten „Brand – Menschenleben konkret in Gefahr“ wurden am Montagmittag, 29.01.24 alle drei Abteilungen der Feuerwehr Oberderdingen, sowie die Führungsgruppe Unterkreis Bretten-Ost von der integrierten Leitstelle Karlsruhe um 14.58 Uhr in den Schubartweg in der Kernstadt alarmiert. Von dort wurde ein Zimmervollbrand in einem Wohnhaus gemeldet.

Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte an der Einsatzstelle ergab die Lageerkundung, dass es im Dachgeschoss eines Einfamilienwohnhauses in einem Zimmer nach einer Verpuffung zu einem Brand gekommen war. Die Bewohner waren bereits alle im Freien, so dass keine Menschenrettung mehr durchgeführt werden musste. Ein Bewohner hatte bereits Löschmaßnahmen mit einem Pulverfeuerlöscher durchgeführt. Er verletzte sich dabei und musste von Notarzt und Rettungsdienst vor Ort behandelt und in der Folge mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Von der Feuerwehr wurde ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung ins Gebäude geschickt. Dieser setzte im Gebäude einen Rauchvorhang, um eine Rauchausbreitung zu verhindern. Das Feuer war glücklicherweise durch die ersten Löschmaßnahmen des Bewohners bereits erloschen, so dass lediglich noch Kontrollmaßnahmen mit der Wärmebildkamera notwendig waren und der Brandschutt aus dem Gebäude gebracht wurde. Parallel zu den eingeleiteten Erstmaßnahmen wurde die Wasserversorgung aus dem Hydrantennetz aufgebaut und sichergestellt sowie ein Hochdrucklüfter zum Entrauchen des Gebäudes in Stellung gebracht. Die Führungsgruppe der Feuerwehr Zaisenhausen mit drei Mann unter der Leitung von Kommandant Erik Stephan im Einsatz.

Einsatz 2-2024

Am Samstagmittag, 27.01.2024 wurden von der integrierten Leitstelle Karlsruhe um 14:16 Uhr alle drei Abteilungen der Feuerwehr Oberderdingen, sowie die Führungsgruppe Unterkreis Bretten-Ost und weitere Kräfte der Feuerwehr Bretten mit den Stichworten „Brand Altenheim / Wohnheim / Jugendherberge“ in den Stadtteil Flehingen zur Seniorenwohnanlage „St. Franziskus“ in die Franz-von-Sickingen-Straße alarmiert. Von dort wurde ein Brand im 3. Obergeschoss gemeldet.

Noch während der Anfahrt der ersten Kräfte bzw. vor dem Ausrücken weiterer Einheiten konnte durch die Leitstelle Entwarnung gegeben werden, nachdem der Notrufteilnehmer bei eigener Erkundung festgestellt hatte, dass es sich um angebrannte Speisen beim Grillen auf einem Balkon im 2. Obergeschoss des Seniorenzentrums handelte, sodass fast alle alarmierten bzw. anrückenden Kräfte die Anfahrt bzw. den Einsatz abbrechen konnten. Die Erkundung durch die Feuerwehr nach dem Eintreffen vor Ort bestätigte die Meldung, sodass außer der Kontrolle keine weiteren Maßnahmen notwendig waren. Die Führungsgruppe der Feuerwehr Zaisenhausen mit drei Mann unter der Leitung von Kommandant Erik Stephan im Einsatz.

Einsatz 1-2024

Am Freitag, 12.01.2024 um 16:38 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Zaisenhausen und Sulzfeld mit dem Alarmstichwort „Person in Not“ durch die Integrierte Leitstelle Karlsruhe in die Schoppbergstraße nach Sulzfeld alarmiert.

Der Notruf ging durch einen Bekannten, der betroffenen Person bei der Integrierten Leitstelle in Greifswald ein, welche umgehende die ILS in Karlsruhe informierte und dementsprechend bei den Feuerwehren in Zaisenhausen und Sulzfeld Alarm auslöste. Beim Eintreffen der ersten Kräfte vor Ort öffnete eine Frau die Wohnungseingangstüre. Die betroffene Person wurde anschließend vom Rettungsdienst betreut und die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Die Feuerwehr Zaisenhausen war unter der Leitung des stellvertretenden Kommandanten Maik Ege mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 10 und 8 Mann auf der Anfahrt, konnte diese aufgrund der Lage vor Ort abbrechen. Die Feuerwehr Sulzfeld war mit zwei Fahrzeugen im Einsatz. Außerdem waren der Rettungsdienst mit zwei Mitarbeitern und einem Rettungswagen RTW, sowie die Polizei mit zwei Beamten und einem Streifenwagen vor Ort.