Einsatz 1

Verkehrsunfall auf B293

Am Mittwoch, 02.01.2019 um 15:01 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Zaisenhausen mit dem Alarmstichwort „Technische Hilfe, Verkehrsunfall B293“ alarmiert.

Bereits um 14:50 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Sulzfeld zu diesem Verkehrsunfall alarmiert. Da die Einsatzstelle auf der Gemarkung von Zaisenhausen war, wurde die Feuerwehr Zaisenhausen nachalarmiert, musste jedoch nicht mehr ausrücken.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Sulzfeld stand ein Fahrzeug unter der Brücke bei der Einmündung auf die B293 Sulzfeld/Zaisenhausen, stark beschädigt auf der Straße. Die beiden Insassen wurden zu diesem Zeitpunkt bereits vom zuvor eingetroffenen Rettungsdienst und von Ersthelfern betreut.

Der Fahrer eines Kleinwagens hatte aus Richtung Heilbronn kommend einen Schlepper mit Anhänger überholt, ist dabei von der Fahrbahn abgekommen und hat sich schließlich unter der Brücke überschlagen. Die Feuerwehr Sulzfeld sicherte die Unfallstelle ab und stellte den Brandschutz sicher. Im weiteren Verlauf wurde der Rettungsdienst bei der Rettung der beiden Insassen unterstützt. Die verletzten Personen wurden in umliegende Krankhäuser gebracht. Nachdem die Unfallstelle vom verkehrstechnischen Dienst der Autobahnpolizei Karlsruhe aufgenommen worden war, wurde die Einsatzstelle durch die Feuerwehr Sulzfeld gesäubert und der Polizei übergeben. Die Bundestrasse B293 war für die Zeit der Rettungsarbeiten zwischen den Anschlussstellen Zaisenhausen und Sulzfeld/Zaisenhausen voll gesperrt.

Die Feuerwehr Sulzfeld war unter der Leitung des stellvertretenden Kommandanten Thomas Geiss mit zwei Fahrzeugen im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit zwei RTW und einem NEF vor Ort. Die Polizei war mit zwei Streifen des Revieres Bretten und dem Dienst der Autobahnpolizei Karlsruhe an der Unfallstelle.